Knigogo online

Schnelltest bremst Antibiotikaeinsatz bei Atemwegsinfekten

10.08.2016
Datenschutz bei der PZ

Schnelltest bremst Antibiotikaeinsatz bei Atemwegsinfekten

Von Christina Müller / Mithilfe eines Schnelltests auf C-reaktives Protein (CRP) lässt sich der Einsatz von Antibio­tika bei unkomplizierten Atemwegs­infekten senken. Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren einer vietnamesischen Studie, die jetzt im Fachjournal »The Lancet Global Health« erschien (DOI: 10.1016/S2214-109X(16)30142-5).

Die Forscher um Nga Do von der Universität Hanoi wollten wissen, ob der Schnelltest Ärzten in einem einkommensschwachen Land wie Vietnam dabei helfen kann, Antibiotika bei Atemwegsinfekten gezielt einzusetzen. Während der CRP-Wert bei bakteriellen Infektionen stark ansteigt, ist er bei Virus­infektionen meist nicht oder nur gering erhöht, sodass er als Unterscheidungsmerkmal dienen kann. Zwischen März 2014 und Juli 2015 rekrutierten Do und Kollegen rund 2000 Patienten im Alter von 1 bis 65 Jahren mit einer entsprechenden Diagnose. Bei der einen Hälfte der Teilnehmer ließen sie den CRP-Wert bestimmen, bei der anderen nicht.

 

Anschließend werteten die Wissenschaftler aus, wie viele der Probanden innerhalb von 14 Tagen nach der ärzt­lichen Untersuchung ein Antibiotikum erhalten hatten. In der CRP-Testgruppe waren es demnach mit 64 Prozent deutlich weniger Patienten als in der Kontrollgruppe mit 78 Prozent. Bei der durchschnittlichen Zeit bis zum Abklingen der Symptome stellten sie keinen Unterschied zwischen den Gruppen fest. Die Autoren sind guter Dinge, dass der CRP-Schnelltest dazu beitragen kann, vor allem in Ländern mit geringem und mittlerem Einkommen den unnötigen Einsatz von Antibiotika bei unkomplizierten Atemwegsinfekten einzudämmen, ohne die Genesung der Patienten zu beeinträchtigen. /

Mehr von Knigogo

comprare Cialis

кломид цена

Sustanon