Knigogo online

Glück ist ansteckend

08.12.2008
Datenschutz bei der PZ

Glück ist ansteckend

PZ / Wer glückliche Freunde und Bekannte hat, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch glücklich. Dies ergab eine Analyse von sozialen Netzen: 53.228 Beziehungen von 5124 Personen in der US-Stadt Framingham und deren Zufriedenheit haben Forscher um James Fowler von der Harvard Medical School untersucht. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass Glück ansteckend wirkt. Ein zufriedener Freund, der im Umkreis einer halben Meile (800 Meter) wohnt, erhöht die Wahrscheinlichkeit, glücklich zu sein, um 42 Prozent. Glückliche Nachbarn steigern die Chancen um 34 Prozent und Geschwister im Umkreis einer Meile (1,6 Kilometer) um 14 Prozent. Dies berichten Fowler und seine Kollegen im »British Medical Journal« (Doi: 10.1136/bmj.a2338). Selbst um drei Ecken haben Menschen noch Einfluss auf unsere Stimmung: Der Freund eines Freundes eines Freundes steigert die Wahrscheinlichkeit, glücklich zu sein, immer noch um 6 Prozent. Dies ist ein dreimal größerer Einfluss als ein hohes Gehalt auf die Stimmung hat. Andersherum übertragt sich aber auch Unglück: Der Kontakt mit einem unzufriedenen Person senkt die Wahrscheinlichkeit, glücklich zu sein, um durchschnittlich 7 Prozent.

Mehr von Knigogo

кломид

эка

купить тестостерон