Knigogo online

Basenzufuhr lindert Rheumaschmerzen

20.06.2005
Datenschutz bei der PZ

Basenzufuhr lindert Rheumaschmerzen

von Brigitte M. Gensthaler, München

Der Säure-Basen-Haushalt wurde bei Patienten mit rheumatoider Arthritis bislang kaum beachtet. Jetzt zeigte eine Pilotstudie, dass die Aufnahme basischer Mineralstoffe Schmerzen lindern und das Befinden bessern kann.

Eine latente Azidose (Übersäuerung) des Organismus wird in Fachkreisen in Verbindung mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen gebracht. So bessern sich Rheumabeschwerden oft, wenn die Patienten konsequent auf eine vegetarische, das heißt basische Ernährung umsteigen.

In einer kürzlich publizierten Studie (1) erhielten 19 von 37 Patienten mit aktiver rheumatoider Arthritis (RA) zwölf Wochen lang zusätzlich zu ihrer Standardtherapie täglich 30 g eines auf Lactose basierenden basischen Multimineralsupplements (Basica®). 18 RA-Patienten bildeten die Kontrollgruppe. Nach acht und zwölf Wochen war der Erkrankungsaktivitätsindex in der Kontrollgruppe nahezu unverändert, in der Nahrungsergänzungsgruppe jedoch signifikant reduziert. Die Patienten waren beweglicher und gaben eine höhere Lebensqualität an. Das Schmerzempfinden, gemessen mit einer visuellen Analogskala, war nach acht Wochen auf etwa 60 Prozent des Ausgangswerts gesunken, nahm danach aber wieder leicht zu. Die Endorphin-Konzentration im Serum war nach acht Wochen in der Basica-Gruppe signifikant, in der Kontrollgruppe leicht erhöht.

»Die Supplementation basischer Substanzen verminderte die Schmerzen signifikant und klinisch relevant und besserte das Befinden bei RA-Patienten«, resümierte der Ernährungswissenschaftler Professor Dr. Jürgen Vormann, München, bei einer Pressekonferenz der Protina Arzneimittel anlässlich der Patentanmeldung von Basica vor 75 Jahren. Ein Drittel der Patienten konnte die Einnahme von Steroiden oder nicht steroidalen Antirheumatika reduzieren oder die NSAR ganz absetzen. Der Mechanismus des Effekts ist unklar. Vermutlich werde nicht die Entzündung selbst gebremst, sondern die Schmerzwahrnehmung durch die Rückbildung der latenten Azidose verändert, sagte Vormann. 30 g Basenpulver entsprechen etwa drei Portionen Obst und Gemüse.

 

Literatur

  1. Cseuz, R. M., et al., Alkaline mineral supplementation for patients with rheumatoid arthritis. Rheumatology 44, Suppl. 1 (2005).

  Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: [email protected]

Mehr von Knigogo