Knigogo online

Wirtschaftsticker - Archiv

02.08.2004
Datenschutz bei der PZ

Wirtschaftsticker

Analysten rechnen mit FMC

Die Fresenius Medical Care AG (FMC) wird wie ihr Mutterhaus Fresenius AG, beide Bad Homburg, nach Ansicht von Analysten für das 2. Quartal ein verbessertes Ergebnis vorlegen. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten rechnen für FMC im Mittel mit einem Ergebnis nach Steuern von 94 Millionen nach 79 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal. Für Fresenius wird im Durchschnitt ein Nachsteuergewinn von 40 Millionen nach zuvor 34 Millionen Euro prognostiziert. Da Fresenius anders als FMC nicht in Dollar bilanziere, drücke der schwache Dollar etwas auf das Ergebnis. vwd

Altana legt kräftig zu

Der Pharmakonzern Altana hat im zweiten Quartal 2004 Umsatz und Gewinn gesteigert und seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. Der Umsatz sei von 680 auf 771 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen in Bad Homburg mit. Der Überschuss erhöhte sich von 90 auf 101 Millionen Euro. Beim Gewinn vor Steuern (EBT) legte Altana von 154 auf 166 Millionen Euro zu. dpa

130 Vivantes-Ärzte müssen gehen

Beim angeschlagenen Berliner Klinik-Konzern Vivantes sollen nach Informationen der „Berliner Morgenpost“ im nächsten Jahr 130 Arztstellen abgebaut werden. Bis 2008 müssten 345 von etwa 1500 Ärzten gehen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf einen Brief, den Vivantes-Geschäftsführer Wolfgang Schäfer an die Chefärzte aller neun Kliniken schicken wolle. dpa Top

© 2004 GOVI-Verlag
E-Mail: [email protected]

Mehr von Knigogo