Knigogo online

Politikticker - Archiv

18.08.2003
Datenschutz bei der PZ

Politikticker

Hartmannbund zweifelt

Der Ärzteverband Hartmannbund hat Aussagen von Politikern widersprochen, das Gesundheitssystem sei durch die geplante Reform für etwa sechs Jahre gesichert. Ich sage, das reicht vielleicht für drei Jahre, dann ist der Finanzierungsmangel wieder riesig, sagte der Vorsitzende der Ärzteorganisation, Hans-Jürgen Thomas, der in Erfurt erscheinenden Thüringer Allgemeinen. Er forderte, Unfälle künftig generell aus der Gesetzlichen Krankenversicherung auszugliedern. Betriebsunfälle sind bereits draußen. Die werden über Berufsgenossenschaften bezahlt. Sportunfälle könnten über die Sportvereine abgedeckt werden, sagte Thomas. dpa

Pille danach nur auf Rezept

CDU-Politikerinnen haben sich dagegen ausgesprochen, die „Pille danach“ aus der Verschreibungspflicht herauszunehmen. Annette Widmann-Mauz und Rita Pawlewski kritisieren die Entscheidung des Sachverständigenausschusses für Verschreibungspflicht, das Präparat ab 2004 rezeptfrei zuzulassen. Das Medikament sei ein Notfall-Kontrazeptivum und solle es auf Grund seiner Nebenwirkungen auch bleiben. PZ

Kürzere Liegezeiten

Als Folge der neuen Vergütung sind die Klinikaufenthalte in Niedersachsen nach einer Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK) kürzer geworden. Das ergab eine Analyse bei 70 Krankenhäusern, die seit Jahresanfang freiwillig nach dem neuen Vergütungssystem abrechnen. dpa ´Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: [email protected]

Mehr von Knigogo

https://buysteroidsgroup.net

comprare Primobolan

оксиметолон цена