Knigogo online
Kallergen D

Probiotika bei atopischer Haut

Mit trockener, juckender Haut müssen Neurodermitis-Patienten speziell im Winter wieder häufiger rechnen, da Kälte und Heizungsluft ihrer empfindlichen Haut viel Feuchtigkeit entziehen.

Gegen Neurodermitis-Schübe können Probiotika helfen. Die lebenden Milchsäurebakterien wirken sich günstig auf die Darmflora aus und können darüber auch Hauterkrankungen lindern. Die Bakterienvielfalt auf befallenen Hautstellen von Patienten mit atopischer Dermatitis ist oft geringer und außerdem zugunsten ungünstiger Bakterien im Vergleich zu gesunder Haut verschoben.

Das Probiotikum Kallergen D enthält spezifisch ausgewählte Bifido- und Lakto-Bakterienstämme und ist zudem mit Vitamin D3 angereichert. Neurodermitis-Patienten weisen oft zu geringe D3-Spiegel auf. Eine Studie von Manzotti und Kollegen 2014 hat gezeigt, dass Erkrankte bei täglicher Einnahme dieser Probiotikastämme nach vier Monaten deutlich weniger Medikamente benötigten und ein schöneres Hautbild sowie abgeschwächte Krankheitsschübe aufwiesen. Weitere Informationen unter